BERATUNG KULTUR + KOMMUNIKATION

+49 (0)6074 8258-0 | zentrale@bk-k.de

Publikationen

Publikationen - Anregungen schwarz auf weiß

Neugierde geweckt?

 Bestellungen und weitere Infos bei uns.

Claudia Härtl-Kasulke: „Achtsamkeitsübungen haben einen schnellen Effekt“, Interview mit Casestudy DWO Bärbel Simon Geschäftsführung.
In: Faktor A. Das Arbeitgebermagazin der Bundesagentur für Arbeit: 3.7.2019. URL: https://faktor-a.arbeitsagentur.de/richtig-fuehren/achtsamkeitsuebungen-haben-einen-schnellen-effekt/

Prägnant erläutert Dr. Claudia Härtl-Kasulke, wie leicht sich Achtsamkeit in den Führugssalltag integrieren lässt und wie schnell sich ein positiver Einfluss auf Gesundheit, Schaffensfreude und Effizienz bemerkbar macht.

 

 

Klangschalen

Sie suchen einen wohltönenden Klang für Ihre kraftschöpfende Auszeit zwischendurch? Unsere Fairtrade-Klangschalen eignen sich besonders gut dafür. Ihr klarer, voller Ton lädt Sie ein, innezuhalten und die eigene Kraft zu spüren.

Wählen Sie zwischen drei verschiedenen Größen. Die präzise gearbeiteten Beutel bestehen aus hochwertigem rotem Brokatstoff. Hergestellt werden sie in kleinen nepalesischen Manufakturen.

Klangschale klein (Reise-Klangschale im Beutel) für 12,95€, Klangschale groß (im Beutel) für 29,95€ und Klangschale groß 700-750g (Geschenk-Set) für 89,00€. (Bruttopreise inkl 19% Mwst.).

Claudia Härtl-Kasulke: „Der Sinn gibt Sicherheit für den Lebensweg“, Lichtblick: Verein für praktizierte Individualpsychologie e.V. : September 2018

Mit Blick auf den Wert des reifen Lebens lädt Claudia Härtl-Kasulke ein zu einer wertschätzenden Reise in das Lebensphasen-orientierte Coachen.

Claudia Härtl-Kasulke / Andrea Revers: „Lebenslust! - eine Anleitung in Positiver Psychologie“, Weinheim: Beltz Verlag: Mai 2018

Das Buch ist eine Anleitung in Positiver Psychologie. Nach einer kurzen Einführung in das theoretische Fundament und die Grundlagen gibt es eine Fülle von Methoden und sinnvolle Anwendungstipps für ein gelingendes Leben. Dabei wirken die Inhalte mehrdimensional.
Als kompakter und fundierter Überblick, als Methodenkoffer für die professionelle Interventionsplanung und als Einladung zum Ausprobieren und Selbsterfahren.

 

 

Claudia Härtl-Kasulke : „75 Bildkarten: Positive Psychologie“, Weinheim: Beltz Verlag: Februar 2018

Wohlbefinden und Erblühen – sagt die Positive Psychologie – sind für jeden möglich. Die dafür erforschten 24 Charakterstärken gilt es zu stärken. Hinzu kommen PERMA (positive Emotionen, Engagement, Relationship/Beziehungen, Meaning/Sinn, Achievement/ Zielorientierung) und die Themenpalette Bewegen, Ernähren, Entspannen, Achtsamkeit und Resilienz.
Das gute Gelingen hängt dabei stark von unseren Haltungen ab. Das Bildkartenset fördert mit konkreten Übungen den Einstieg in wichtige Themen der Positiven Psychologie. Gleichzeitig ergänzt es die beiden Bücher »Lebenskunst! Eine Anleitung zur Positiven Psychologie« und »Mein Erfolgstagebuch«.

HaertlKasulke_Wertschöpfung_TCB_Favorit.inddClaudia Härtl-Kasulke et al.: „Achtsame Organisation – Gesunde Organisation. Arbeitshandbuch für eine zukunftsweisende gesunde Kulturentwicklung für Personalentwickler, Management und Berater“, Weinheim: Beltz Verlag: November 2017

Achtsamkeitspraxis stärkt die Stärken Ihrer Mitarbeiter. Und da dies in Teams ein „Mehr“ von mindestens 25 % bedeutet, haben wir uns entschlossen Ihnen über diese Erfahrungen zu berichten. Freuen Sie sich darauf! Sie werden in diesem Buch wirkungsvolle Beispiele, Methoden und Theorie erfahren.

 

 

Mein ErfolgstagebuchClaudia Härtl-Kasulke / Sabine Lemke: „Mein Erfolgstagebuch“, Weinheim: Beltz Verlag: September 2017

Dem Unbewussten, dem Intuitiven Platz schenken

Tagebücher sind in der Positiven Psychologie die Verstärker für Lebensfreude und Lebenssinn, die erinnernden Begleiter für all das, was gut gelingt und was wir aus dem Unbewussten ins Bewusste gelockt haben. In ihnen schreiben wir auf, was uns berührt, wofür wir dankbar sind.
Die Beiträge in unserem Arbeitshandbuch zeigen, es gibt es viele Wege, ja Strategien zum Wohlbefinden. Der gemeinsame Nenner ist, für das Nachhaltige und uns Motivierende, unserem Unbewussten, unserer Intuition auf die Schliche zu kommen. Denn wir haben Vieles bereits in unserem Leben in petto. Doch nutzen wir es nicht bewusst, sondern es entsteht. Einfach so. Wir begleiten uns in unserem Leben mit einer Vielzahl an unbewussten Handlungen und Strategien, wie wir unserem Wohlbefinden Tag für Tag begegnen. Unsere Intuition steht uns dabei zur Seite. Sie glauben es nicht? Betrachten Sie einfach Ihren aktuellen Tag und checken Sie, womit, wobei Sie sich wohlfühlen und was Sie selbst dazu beitragen.
Schreiben Sie es auf! Sonst gehen diese leisen, unmerklich, meist kleinen Entdeckungen wieder in Ihrem Unbewussten verloren.

Präsentation1Claudia Härtl-Kasulke / Monica van Bueren: „75 Bildkarten: Gesundheit und Emotionen“, Weinheim: Beltz Verlag 2016

Die Kraft der Emotionen zeigt sich, in vielen Bereichen unseres Lebens. Es sind die Emotionen, die uns Tag für Tag begleiten, uns beflügeln, begeistern, motivieren und Kraft geben. – Aber sie können uns auch runterziehen, Kraft rauben, Energie kosten und uns damit ganz erheblich aus der Balance bringen. Dieses Bildkartenset gibt eine Einführung in das Thema Emotionen und Gesundheit und zeigt mit konkreten Übungen, wie vielfältig der Einsatz der Bildkarten ist.

Individuelles_Personalmanagement_KasulkeClaudia Härtl-Kasulke / Otto Kasulke: „Individuelles Gesundheitsmanagement: Der Leitfaden für mehr Achtsamkeit am Arbeitsplatz“. Das 10-Wochenprogramm mit mehr als 100 Übungen. Weinheim: Beltz Verlag 2015.

Gesundheit ist wichtig für jeden von uns. Das Buch "Individuelles Gesundheitsmanagement" bietet einen Leitfaden mit über 100 Übungen für mehr Achtsamkeit am Arbeitsplatz. Es öffnet den Blick für einen leichten Zugang zur Achtsamkeitspraxis. So integrieren Sie Achtsamkeit in Ihren Alltag und gestalten Ihr Leben mit mehr Präsenz, Ruhe in sich selbst, Konzentration und Kreativität. Das Zehn-Wochen-Programm "Gesunde Balance" ist ein Leitfaden, der eine ganze Palette an Wegen aufzeigt - für sich selbst, für die Arbeit und auch für Unternehmen.

Bildkarten_Gesundheit_Achtsamkeit_KasulkeClaudia Härtl-Kasulke / Otto Kasulke: „Gesundheit und Achtsamkeit. 75 Bildkarten mit Anleitung für Coaching, Training, Therapie.“ , Weinheim: Beltz Verlag 2015.

Dieses Bildkartenset aktiviert die Teilnehmenden durch Übungen zu den Themen Achtsamkeit, Resilienz und Gesundheit. Unsere Schatten – die Seiten, die unser Unterbewusstes speichert – kosten uns meist viel emotionale Kraft. Hier werden Übungen vorgestellt, wie wir diesen Schatten in Positives für uns umwandeln können.

Personales GMClaudia Härtl-Kasulke et. al.: „Personales Gesundheitsmanagement. Der Weg zur Eigenverantwortung für Führungskräfte und ihre Teams zum gesunden Arbeiten. Theorie – Cases – Methodik.“, Weinheim: Beltz Verlag 2014.

Ein gutes Gesundheitsmanagement ist in Unternehmen eines der Kernthemen und ausschlaggebend für die nachhaltige Zukunftssicherung. Personales Gesundheitsmanagement bedeutet, dass Mitarbeiter aller Unternehmensebenen auch in herausfordernden Situationen und komplexen Zusammenhängen für ihre Gesundheit, ihre Ressourcen und das Miteinander im Unternehmen in Verantwortung gehen. Sie entdecken, was sie selbst zu einem gesunden Arbeitsklima beitragen, wie sie es fördern, erhalten und neue Mitstreiter auf dem Weg in die gesunde Organisation gewinnen. Dieses Praxisbuch begleitet Sie bei der Umsetzung des personalen Gesundheitsmanagements mit den wichtigsten theoretischen Informationen, und unterstützt Sie so beim eigenverantwortlichen Einführen von Gesundheitsmanagement mit den Mitarbeitern und dem Management.

Ellen Aschermann / Claudia Härtl-Kasulke: „Lernen als Führungsaufgabe in Organisationen: Handlungsregulation als theoretisches Modell und Aspekte der Implementierung unter integraler Perspektive.“ In Wirtschaftspsychologie Aktuell, Papst Verlag Nov. 2012

In diesem Fachbeitrag wird exemplarisch vorgestellt, wie eigenverantwortliches Lernen in Unternehmen initiiert und durch das Arbeiten mit den Emotionen nachhaltig verankert wird.

Claudia Härtl-Kasulke: „Lernen mit Emotion und Intuition: Der freudvolle Weg zum effizienten Lernen. Arbeitshandbuch für Manager, Personalentwickler und Selbstlerner.“, Bergisch Gladbach: Breuer und Wardin 2011.

Dieses Arbeitshandbuch begleitet den Einzelnen, wie er Schritt für Schritt selbstgesteuertes Lernen gestaltet. Dabei geht es um Emotionen und Eigenmotivation, aber auch Blockaden. Die Leser erhalten Methoden, zum Fördern des einen und Transformieren des anderen.

Kommunikation und das blaue Pferd – Kommunikationshandbuch für Studenten und Berufseinsteiger, 2003/2004, Buchreihe der FH Amberg-Weiden, Amberg-Weiden 2003/2004.

Studierende machen Programm. So entsteht in einem Seminar mit Claudia Härtl-Kasulke nicht nur die  komplette Erfahrung mit den wichtigsten Managementtools für den Berufseinstieg, sondern auch ein Buch, das darüber berichtet.

Claudia Härtl-Kasulke: „Marketing für Zielgruppen ab 50. Kommunikationsstrategien für 50plus und Senioren. Mit Fallbeispielen.“ Neuwied: Luchterhand 1998.

Das erste Buch zur Thematik des demografischen Wandels auf dem deutschen Markt.

Claudia Härtl-Kasulke / Otto Kasulke: „Kundinnen gewinnen. Warum Frauen ihr nächstes Auto bei Ihnen kaufen.“, Ottobrunn: Autohaus Verlag 1996.

Ein Buch, in dem der Service zum Thema Frauen und Auto groß geschrieben wird – mit Beispielen. Bestseller: Platz 8 Fachbuch 1996.